Jo. Franzke Architekten Jo. Franzke Architekten

Projekt

Universi- täts Bibliothek

Al Fateh, Libyen

Das Foyer und der Lesesaal lassen das Gebäudeinnere weiträumig erscheinen.

Einige der berühmtesten Bibliotheken des klassischen Altertums befanden sich im Vorderen Orient. Eine Bibliothek in diesem Kulturkreis zu errichten ist deshalb eine reizvolle Aufgabe. Betritt man die Bibliothek über ein großzügiges Foyer gelangt man in eine lichtdurchflutete Halle mit Blick in den Lesesaal. Gleich einem Hof nimmt die Halle an ihrer Peripherie weitere Nutzungen auf. Kaskadenartig verlaufende Treppen reichen in einer Lichtfuge über alle Ebenen.

Eine viergeschossige Glasfassade trennt das Foyer akustisch vom Lesesaal. Die Fassade ermöglicht einen Blick in den Lesesaal, der sich tribünenartig in Richtung Foyer abtreppt. Aus Richtung des Lesesaals lässt die Semitransparenz der Fassade nur einen diffusen Ausblick ins Foyer zu und ermöglicht ungestörtes Lesen. Bedingt durch die gestufte Anordnung des Saals entstehen Verknüpfungen zwischen den Funktionsbereichen. Das Foyer und der Lesesaal lassen das Gebäudeinnere weiträumig erscheinen. Ein gläsernes 4. Obergeschoss, wo Verwaltung und Kompaktmagazin untergebracht sind, krönt das Gebäude.

Das Verfahren des Buchdrucks nachempfindend wird die steinerne Fassade der Bibliothek gleich einem Schriftsatz aus Natursteintafeln zusammengesetzt. Das Wechselspiel aus Licht und Schatten, Relief und Fläche, erzeugt optische Spannungen. Diese werden durch Oberflächenvariationen verstärkt.

Top