Jo. Franzke Architekten Jo. Franzke Architekten

Projekt

Holz- hausen- strasse

Frankfurt am Main, Deutschland

Den Abschluss bildet ein allseits zurückgesetztes, verglastes Staffelgeschoss.

Das Gebäude liegt im Holzhausenviertel, einem wegen seiner Villen und dem alten Baumbestand besonders geschätzten Teil des Frankfurter Nordends. Es ist komplett mit Naturstein verkleidet, schließt im Osten an die Nachbarbebauung an und präsentiert sich zur Straße als viergeschossiges Gebäude, wobei das Hauptgeschoss eine halbe Etage über dem Straßenniveau, das Gartengeschoss eine halbe Etage darunter liegt.

Den Abschluss bildet ein allseits zurückgesetztes, verglastes Staffelgeschoss. Der Haupteingang ist über eine überdachte, repräsentative Freitreppe zu erreichen. Zum Garten hin reduziert sich die Tiefe des Baukörpers stufenförmig, so dass sich in der Seitenansicht das Bild einer Treppe ergibt. In Garten- und Hauptgeschoss sind Büros untergebracht, gefolgt von einer halböffentlichen Empfangszone. Die oberste Etage sowie das Dachgeschoss werden ausschließlich zu Wohnzwecken genutzt.

Die Minimierung der Verkehrsflächen und ihre Konzentration auf die dunklen Bereiche ermöglicht eine überwiegend natürliche Belichtung durch geschoßhohe, außenbündig eingesetzte Fenster.

Top