Jo. Franzke Architekten Jo. Franzke Architekten

Projekt

Ebene 0

Frankfurt Flughafen, Deutschland

Großzügigkeit und Orientierung waren die wichtigsten Kriterien bei der Neugestaltung.

Für die meisten Passagiere und Flughafenmitarbeiter ist die unterirdisch gelegene Ebene 0 als Verbindung von Parkhäusern und Regionalbahnhof zu den Terminals das Tor zum Frankfurter Flughafen.

Diesen Ort galt es ansprechend umzugestalten. Großzügigkeit und Orientierung waren die wichtigsten Kriterien bei der Neugestaltung. Die gerichteten Räume sind aufgespannt zwischen Plätzen, die in ihren Dimensionen bewusst unterschiedlich formuliert sind und ein Wiedererkennen ermöglichen. Die Möblierung aus Automaten und Fahrkartenschaltern wird in die Seitenwände integriert und Lichttore, die über die gesamte Breite des Raumes geführt werden, suggerieren ein größeres Ganzes.

Mit den „Bilderrahmen“, die – längs zur Laufrichtung gespannt – die Shopfassaden fassen, wird es möglich, die Schaufensterinhalte zu konterkarieren. Unterstützt durch die Wahl der Materialien und ein raffiniertes Beleuchtungskonzept, das einen Licht durchfluteten öffentlichen Raum entstehen lässt, erscheint der Raum so unabhängig von der Qualität der Ladenmieter hochwertig.

Ähnliche Projekte

Flugsteig A
Frankfurt Flughafen, Deutschland

Flugsteig A

Ein Flughafen ist ein ständig expandierendes Bauvorhaben. Die Lufthansa als größte Kundin des Frankfurter Flughafens expandiert ebenfalls. Für sie wurde der Flugsteig A im Terminal 1 umgebaut.

Kommuni­kations­gebäude
Frankfurt Flughafen, Deutschland

Kommuni­kations­gebäude

Mit dem Ausbau des Frankfurter Flughafens musste die Mitte der 1980er Jahre sprunghaft zunehmende Technik in einem neuen Gebäude gebündelt werden. Das Konzept sah vor, mit einer klar gegliederten Figur ein ordnendes Element auf dem heterogenen Flughafengelände zu schaffen.

Top